Einige Grundregeln.

Diese werden von den Moderatoren von literatur.social erzwungen.

  1. Good ol' netikette: Be excellent to each other.
  2. Wir akzeptieren humane Werbung und Bittet um Unterstützung, solange die Accountbesitzer*innen ehrlich angeben, was sie verkaufen oder wofür sie den Support erbeten.
  3. Themen wie z.B. die Urheberrechtsreform dürfen auch hitzig diskutiert werden, aber wählt die Worte immer so, als würdet Ihr Euren Gegenüber direkt in die Augen sehen und nur einen Arm weit entfernt.
  4. Wir tolerieren hier keine Hassrede, kein Stalking, verbale Gewalt oder Doxxing. Wenn eine Person keinen Kontakt mit Dir möchte, dann kontaktiere sie auch nicht.
  5. Ebenso dulden wir keinen Rassismus, Sexismus, Diskriminierung von Gendern, Ethnien oder Minderheiten.
  6. Wir tolerieren keine Nazipropaganda, Nazisymbole oder rechtsrerichtete Ideologie.
  7. Solches und anderes Verhalten gegen die Community oder gegen Einzelne kann dazu führen, dass Toots gelöscht, Accounts stummgeschaltet oder entfernt werden.