Folgen

Moin. Ich hab jetzt schon keinen Bock mehr.
Die Nachbarn haben gestern Abend schon wieder einen Streit vom Zaun gebrochen, weil sie wieder vor unserer Einfahrt gestanden haben. Finde den Fehler.
Der Sohn hat behauptet, er wäre bei der Polizei (dabei ist er dümmer, als die Polizei erlaubt), und dass es erlaubt wäre vor jeder Auffahrt zu stehen. Komischerweise ist ihm das beim letzten Mal nicht eingefallen. Und lt. StVO ist das auch Bullshit.
Zum Glück habe ich schon geschlafen und habe es eben

erst erfahren.
Und die Kleine hatte die ganze Zeit Angst, weil der Typ meinem Sohn letztens schon mal Prügel angedroht hatte. Das sind dieselben Spinner, wo der Vater letztens unserer Tochter auflauerte und ihr sagte, sie könne an ihrer Maske ersticken.
Warum gibt es solche Leute? Und dann noch neben uns?

@writingwoman Naja, wenn er bei der Polizei ist, dann werden die dort sicher davon wissen, wenn man da mal anruft und eine Beschwerde gegen den "Kollegen" einreicht, der sich da in seiner Freizeit mit "Dienstvorteilen" schmückt.

@writingwoman
Auf falsche Amtsträger ist die Polizei gerade gut zu sprechen, die freuen sich über sowas

@writingwoman Nein, das ist Parken mit Behinderung, wenn er dann auf noch aufsetzt steht, kostet der günstige Parkplatz 70€ und einen Punkt in Flensburg. Schicke Fotos ans Ordnungsamt (mit Standzeiten). Blockiert er euch, rufe die Polizei, wenn sie nicht reagieren. Zwei meiner SUV-Nachbarn gucken mich nicht mehr mit dem Hintern an – was soll's? Es gibt genug nette!

@Trojaner Ich denke immer, wenn mal ein Notfall ist, und ich schnell raus muss, soll ich den dann wegrammen?
Meine Tochter hat letztens gehupt. Da hat er uns Prügel angedroht. Und gestern hat er dann gefragt, wieso wir nie mit ihnen reden. Ich rede aber nicht mit Leuten, die unsere Frösche erschlagen, Lösemittel ins Abwasser kippen, u.v.m. und obendrein noch AfD-Schwurbler sind. Ich habe das Recht, meine teuer bezahlte Ausfahrt zu nutzen, wann immer es nötig ist, ohne zu Kreuze zu

@Trojaner kriechen. Abgesehen davon, dass er überall woanders auf dieser Straße parken kann. Da ist nämlich meist alles leer. Oder er müsste mal 10 Meter laufen.

Ich kapiere es auch nicht: Mir fiele es im Traum nicht ein, vor einer Auffahrt zu parken. Das würde mir körperliche Schmerzen bereiten.

@writingwoman Ich habe hier so eine "nette" Nachbarin, die sich von meinem Schild "Eingang bitte freihalten" provoziert fühlte und ihren Panzer extra davor parkte. Es sei eine öffentliche Straße. Meinen Einwand, der Bürgersteig sei keine Straße, akzeptiere sie nicht. Eigentlich war ihr Mann ein netter, aber eines Tages hatte auch er einen Panzer und beteilige sich an dem Terror. Bald machte auch deren Nachbar mit. Bis es mir zu viel wurde, und ich das Ordnungsamt holte. 1/2

@writingwoman 2/2 Hatte Glück: der Beamte war selbst Radfahrer, maß fotografierte und telefonierte. Dann stand dieser "Hulk" in deren Türfüllung und präsentierte ihnen die Rechnung. Seither ist Ruhe. 😁 (Er war wirklich groß und breit ... 😉

@Trojaner Wir haben auch schon überlegt, ein paar Footballkumpels mal hier vorbeispazieren zu lassen … 😅

@writingwoman Die können nur drohen – wenn sie weg sind, ist der wieder mutig. Stadt und Polizei können richtig büßen lassen. Und wenn's einmal nicht hilft: Auf Punkte sammeln folgt Fahrverbot – Drei: Ein Monat, 8 ein halbes Jahr. Aber schlecht ist die Idee nicht, ihm zu zeigen, dass ihr nicht alleine seid.

@Trojaner @writingwoman
weg.li ist da auch ganz nett, dann klappts oft auch mit dem Radweg
Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
literatur.social

The gateway into the fediverse for authors and all people interested in literature.

Der Einstieg ins Fediverse für Autor*innen und Literaturmenschen ...