Folgen

Mein Mann hat kürzlich anderes Klopapier gekauft.
Abgesehen davon, dass ich erst dachte, er hat die paar winzigen Rollen aus dem Miniaturwunderland mitgebracht, stehen da auch seltsame Dinge drauf.

@writingwoman Seltsam? Klingt eher nach einem sinnvollen Projekt.

@marco Naja, aber dass ich mich jetzt schon von meinem Klopapier bevormunden lassen muss? 😅
Ich weiß, wann ich mir die Hände wasche, und ich würde es auch nicht so vulgär sagen.

@writingwoman So ist das mit Humor ("vulgär"). Einige finden's gut, andere geschmacklos.

Vielleicht hat dein Mann das in erster Linie gekauft, im Toilettenprojekte in aller Welt zu unterstützen. Das ist doch super. Denn schlechte hygienische Bedingungen sind häufig der Auslöser für Krankheiten. War in Deutschland auch mal so. Kurz: Ich kann deine Empörung nicht nachvollziehen. Nicht böse gemeint.

@marco Mein Mann hat das gekauft, weil es das kleinste Päckchen war, das er finden konnte. Wir können uns in Bezug auf Toilettenpapier seit 38 Jahren nicht einigen. Aber er hat ja auch nicht seit 50 Jahren eine chronische Darmentzündung und rennt 10+ mal am Tag auf die Toilette.
Und um mal auf „Toilettenprojekte unterstützen“ zu kommen: Da hoffe ich doch sehr, dass in erster Linie Damentoiletten an sicheren Orten in rauen Mengen gebaut werden. Da sieht es nämlich traurig aus.

@writingwoman Das tut mir Leid. Ich würde an der Stelle an ein #Bidet denken. Hatte ich auch mal überlegt bei uns einzubauen. Ist einfach hygienischer als Papier. Und auch angenehmer.

Unter Toilettenprojekte verstehen sie sowas:
goldeimer.de/faq/#toggle-id-25

Das finde ich gut. Von daher: Danke für's Teilen. Ich werde mal sehen, ob es die auch bei uns gibt.

#Sanitätskrise

@marco Wir wollten gerne ein Bidet einbauen, als wir hier einzogen, aber es fehlte einfach der Platz 😐
Das hat sich leider nicht geändert.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
literatur.social

The gateway into the fediverse for authors and all people interested in literature.

Der Einstieg ins Fediverse für Autor*innen und Literaturmenschen ...