Folgen

Guten Morgen. Zeit für eine aus der Edition . ;) Habt alle einen schönen Sonntag!

@viennawriter Schönen Sonntag!

2 Dinge von damals™️, die mir in Erinnerung geblieben sind:

1. Der Delegation aus der Mongolei wurde das Errichten ihrer traditionellen Nomadenzelte verwehrt, weil der TÜV-Nord sie für nicht sturmsicher hielt.
2. Es gab einen einzigen "offiziellen" tödlichen Unfall während der EXPO2000. Im deutschen Pavillon. Als jemand über die Brüstung fiel.

@kraehenpost Und ich erinnere mich noch gut an den kanadischen Pavillion, da habe ich ein Tuch und eine Mütze gekauft. Der finnische Pavillion hatte lauter Nokia-Telefone, die Vogelgezwitscher gemacht haben und im jemenitischen Pavillion konnte man super Tee trinken. Und bei irgendeiner Freilichtbühne haben wir damals "Cecil B. Demanted" gesehen und ein Paar hatte ihre u10-Kinder in der Reihe vor uns geparkt und ist dann weggegangen. Die Kinder waren glaub ich mittelschwer gestört nachher.

@viennawriter @kraehenpost
Der Pavillon von Venezuela war super-toll, einer sich öffnenden bzw. schliessenden Blüte nachgebaut. Ich fand die Expo2000 so interessant, ich bin 2 mal hingefahren.

@derHennefer @viennawriter es waren viele tolle Sachen ausgestellt und ich (habe anschließend auf dem Expo-Gelände studiert und von den vielen begleitenden Infrastrukturprojekten - zum Beispiel ÖPNV-Ausbau - profitiert) kann mich gar nicht beschweren. Aber vieles war dann doch seeeeehr deutsch. zB die Berufung der ehemaligen Treuhand-Chefin Birgit Breuel als Generalkommissarin der Expo: Pffffff….

@kraehenpost @viennawriter
Ich erinnere mich auch gerne an die EXPO2000. Bei Tagesbesuchen war das Problem die langen Wartezeiten: 2 Std. oder mehr anstehen ging einfach nicht. Apropos Breuel: die ist als "Feuerwehr" geholt worden und hat dafür gesorgt, dass die Expo durchgezogen worden ist. Das war vor dem Start zeitweise gar nicht sicher.

@derHennefer
Und die EXPO wurde erst dann richtig volksfestig, als endlich ein günstiger Abendeintritt eingeführt wurde.
@kraehenpost @viennawriter

@viennawriter ich hatte geahnt, das du so eine Tasse oder Ähnlichen Merch hast. xD

@DerConsigliere Ich durfte damals auch eine Reisegruppe von Autor:innen auf die Expo begleiten. Ich weiß gar nicht mehr genau, wie ich dazu gekommen bin. Ich glaub, weil ich damals in Hannover englische Literaturwissenschaft studiert habe und sie haben am Institut nach Leuten gesucht, die mit Autor:innen zur Expo wollen.

@viennawriter
Die EXPO2000 Tasse motiviert mich jetzt etwas, heutzutage mal ein paar Endzeit-Fotos vom Gelände zu machen und einzustellen. Aber schätzungsweise haben das schon andere Ruinen-Nerds längst (besser) gemacht. 🙄

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
literatur.social

The gateway into the fediverse for authors and all people interested in literature.

Der Einstieg ins Fediverse für Autor*innen und Literaturmenschen ...