Folgen

RT @OomenBerlin
Der Moment, in dem Du checkst, dass der Irre aus Idar-Oberstein der gleiche Irre ist, der dich vor einigen Monaten telefonisch belästigt hat...

Ach ja: Erfahrungsgemäß laufen Strafanzeigen wegen Beleidigung, Verleumdung und Drohungen einfach ins "Täter nicht zu ermitteln"...

Das Thema hatten @abuerkl und ich neulich gerade erst. Die, die durchdrehen, sind in den meisten Fällen vorher schon auffällig und den Behörden/Gemeinden/... bekannt. Hallo, Politik! Da könnt Ihr noch 100 Mal Vorratsdatenspeicherung fordern, wenn Ihr nix gegen die Bekloppten tut, die Ihr ohnehin schon kennt. Oder geht es Euch etwa nur darum, die auszuforschen, die aus dem Ausland zugezogen sind und die hier schon geborenen Bekloppten zählen nicht in Eure Statistiken?

@viennawriter auch die Männer, die ihre (Ex-)Frau töten, waren schon auffällig in den allermeisten Fällen. Gewalt, schwere Körperverletzungen, Morddrohungen.

Und dieses Wegweisen, das nimmt so einer genau wie ernst?

@abuerkl @viennawriter Es wird dann ernst genommen, und nur dann, wenn das (Stalking-)Opfer ein weißer Mann ist. Diese werden sehr effektiv und effizient von der Polizei und vom Justizsystem geschützt #pimmelandy . Je weniger du cishetweißer Mann bist, desto weniger Rechte und Schutz hast du de facto.

ableismus, saneismus 

@viennawriter @abuerkl der typ ist nicht "bekloppt", der ist rechtsradikal. Attentäter*innen darzustellen, als wären sie psychisch krank und das den Grund darzustellen dafür dass sie rechte Terroristen sind stigmatisiert Behinderte und Leute mit psychischen Krankheiten und lenkt die Aufmerksamkeit weg von den faschistischen Ideologien der Attentäter*innen.
Ist genauso unpassend und verschleiernd wie Femizide "Familiendrama" zu nennen.

@viennawriter auch so ein Fall von "Und mutig warf sich die Kamera zwischen Opfer und Täter"...

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
literatur.social

The gateway into the fediverse for authors and all people interested in literature.

Der Einstieg ins Fediverse für Autor*innen und Literaturmenschen ...