Gibt es eigentlich Schulen, die das Fediverse zur Aussendarstellung verwenden?

Ich denke da an einen offiziellen Schulaccount mit #pixelfed , #friendica oder #mastodon zur Darstellung einer lebendigen, modernen und datenschutzsensiblen Schulgemeinschaft?

Schulen sollten Vorbilder sein und nicht zuerst eine Facebook-Homepage erstellen und dann mit den Medienscouts das in den Brunnen gefallene Kind retten wollen.

#FediLZ

Folgen

@chbmeyer @alinka Schulen habe ich bisher leider noch keine gesehen. Unis sind schon einige im Fediverse vertreten, allerdings wohl eher deren Social Media Abteilungen. Hm …

@viennawriter

Ich finde es schade, wenn gute Projekte (wie früher auch "Edubuntu") nicht gepflegt und weiter entwickelt werden. Sonst hätte mensch z.B. auf den Installations-Isos gleich das Fediverse mit empfehlen können.

Linux Mint eignet sich aber auch gut für Schüler*innen und vielleicht können die das mit in der ISO implementieren? Oder eine Edu-Mint-Version?

@chbmeyer

@alinka

@viennawriter

@chbmeyer
Auf jedenfalls gibt es eine bildung.social Instanz, vielleicht wirst du hier fündig.

@bildung

@alinka Für das Fediverse brauchen sie doch nicht gleich ein Betriebssystem, dass ihnen die Neugierde durch Frust ersetzt.
Desk- und Laptops werden ja ohnehin zur Ausnahme.

@oliver

Ach ja stimmt, notebooks können nicht vorausgesetzt werden. Viele bekommen (wahrscheinlich aus Kostengründen?) ein tablet ( lmz-bw.de/netzwerkloesung/fach ) und darauf lässt sich ja kein Linux installieren. :(

Außerdem sieht so
mdr.de/nachrichten/deutschland
für viele noch die digitale Realität aus :(

@viennawriter @chbmeyer @alinka Habe immerhin zuletzt mehrfach von Schulen und Unis gelesen, bei denen immerhin Matrix als Kommunikationsweg vorgeschrieben ist.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
literatur.social

The gateway into the fediverse for authors and all people interested in literature.

Der Einstieg ins Fediverse für Autor*innen und Literaturmenschen ...