Folgen

Zurück aus diesem Draußen. Im Supermarkt ein Mann im Anzug, der ohne Maske fröhlich in den Gängen rumspazierte und sein Brötchen von der Theke weiter vorne aß. In der Apotheke eine Frau, die eine Maske nur für den Eigenschutz wollte. Fremdschutz brauche sie nicht. Die Apothekerin hat ihr dann eine FFP2 ohne Ventil gegeben. Lieber Scholli. Ich bleib wieder drinnen. Nur nächste Woche geht irgendwann der Kaffee aus ...

@viennawriter Also ich bestelle meinen Kaffe im Netz (kaffezentrale.de), sowas ähnliches gibt es sicher auch in A

@Rako_Lohgar Hervorragende Idee. ;) Unsere Kaffeequelle hat auch einen Onlineshop, allerdings ist der Laden nur zwei Querstraßen entfernt. Aber vorher bestellen und dann nur abholen sollte den Prozess deutlich beschleunigen.

@viennawriter hm ... das einzig Positive, was mir dazu noch einfällt, ist: glücklicherweise ist Dummheit nicht ansteckend. Aber leider auch nicht heilbar zumeist, erst recht bei all diesen Ego-Deppen, die den Tellerrand für den Horizont halten, wenn sie denn überhaupt etwas sehen, was jenseits ihrer Nasenspitze liegt ...

@viennawriter
Ich habe hier in Hamburg den Eindruck, dass gerade größere Läden (Baumarkt, Supermarkt) bzw. deren Mitarbeiter kein Interesse an der Durchsetzung der Maskenpflicht haben bzw. nicht aktiv werden.

Heute bei Lidl: Desinfektionsspender kaputt und leer, Kassiererin hatte Nase nicht abgedeckt.

Vor drei Wochen hat einer ohne Maske rumgepöbelt, dem Personal war es egal. 😫

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
literatur.social

The gateway into the fediverse for authors and all people interested in literature.

Der Einstieg ins Fediverse für Autor*innen und Literaturmenschen ...