Thread:

Heute ein Buch gelesen, dass es in der deutschen Übersetzung nur noch gebraucht zu kaufen gibt. "Die Abenteuer des schwarzen Mädchens auf der Suche nach Gott" von Bernhard Shaw wurde 1932 bei Constable & Co. London erstveröffentlicht. Der Originaltitel lautete "The adventures of the black girl in her search for god".

Eine sehr schöne Geschichte die als Hauptthema die Religionskritik hat. Sie ist auch gut geschrieben und ich war doch positiv überrascht wie in einer 1932 erstveröffentlichte Geschichte auch schon eine so klare Kolonialismuskritik drin steckt. Aber leider ist die Sprache der Epoche entsprechend auch rassistisch, so kommt z.B. das N-Wort als auch das M-Wort drin vor. Ehrlich gesagt hatte ich mich auf schlimmeres dahingehend eingestellt, schön zu reden ist es trotzdem nicht.

Folgen

Ich kann mir gut vorstellen, dass sie zum Zeitraum der Erstveröffentlichung einen Eklat/Skandal ausgelöst hat. Heutzutage wäre es aber kaum eine Aufregung wert.

Der Epilog dazu wurde 1946 beendet und erklärt quasi die Geschichte und was dahinter steckt. Also so etwas wie ein Lektürenschlüssel. Sehr schön genacht

· · Web · 1 · 0 · 0

Meine Ausgabe ist eine Neuübersetzung von Ursula Michels-Wenz aus dem Jahre 1989. Die sich glücklicherweise mehr an den Originaltext hält und nicht durch die Übersetzung schon mehr Rassismus in den Text bringt. Vielleicht gibt es ja mal eine überarbeitet Neuauflage ohne die rassistischen Begriffe und Äußerungen. Zu wünschen wäre es, dem sonst sehr gelungenem Text.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
literatur.social

The gateway into the fediverse for authors and all people interested in literature.

Der Einstieg ins Fediverse für Autor*innen und Literaturmenschen ...