Folgen

❓ 🍋 Unsere Büronachbarn habe uns diesen Buddhas Finger überlassen, da er bei ihnen SICHER eingehen wird.🤓

Unser Büro hat jetzt die Pflanzenpatenschaft übernommen. Wie man sieht, hat nur noch ein Zweig Blätter.

Die Frage: Gibt es Hausmittel - also Haushaltschemie - die man als Dünger verwenden kann? Ich dachte jetzt an Salze, Backsoda, Kaffee u.ae. die düngen könnten?

Bitte kein Geschwurbel; wir werden NICHT(!) nackt bei Vollmond um den Topf tanzen, Hörner vergraben und Imagine singen.

· · Web · 3 · 1 · 0

@sventetzlaff
Keine Ahnung, was diese Pflanze braucht. Aber Kaffeesatz und Teeblätter sind Lieblingsfutter für Regenwürmer. Also ein Fall für den Kompost.
Wir hatten auch mal, in der Großstadt, einen Flüssigkompostierer, der düngendes Gießwasser erzeugt.

@sventetzlaff Stickstoff kriegste auch durch kleingeriebene Fingernägel oder Haare.
Kaffee ist wohl keine so gute Idee.
Salz auch nicht unbedingt, es sei denn der Boden ist sehr sauer.

Puh und da hört mein Wissen auch schon auf, ich hab hier immer Langzeitdünger in Kügelchen und Flüssigdünger.
Das wars aber schon.
Ggf. etwas Blumenerde extra, da ist gerne mal Düngung drin, aber auch an sich schon Nährstoffe.

@sventetzlaff Ich würde ihn mal raus nehmen und mit neuer Erde wieder eintopfen. Tote Zweige entfernen, und dann Geduld mitbringen. Bei mir hat es drei Monate bis zu neuen Blättern gebraucht, nach einem Jahr war alles wieder in Ordnung.
Wenn Ihr jetzt noch über die Sache mit dem Tanz bei Vollmond nachdenken mögt - Bäume stehen nicht auf tanzen. Ist zu hektisch. Also in Baumzeit gerechnet.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
literatur.social

The gateway into the fediverse for authors and all people interested in literature.

Der Einstieg ins Fediverse für Autor*innen und Literaturmenschen ...