Folgen

Heute erschienen: „Heilige Schrift I“ von Wolfram Lotz. Ein 900-Seiten-Tagebuch-Experiment. Lotz ist ein großartiger Autor, ich habe bisher fast alles von ihm gelesen / gehört / im Theater gesehen. Jetzt gibt es auf der Seite vom Fischer-Verlag eine Leseprobe, ich habe direkt mal reingeschaut – und es klingt ganz stark nach Rainald Goetz’ „Abfall für alle“. Kommt das automatisch durch die Tagebuch-Form? Ich muss das Buch beizeiten mal komplett lesen

· · Web · 1 · 0 · 1

@philipphartmann Gerade in die Lesprobe gekuckt. Klingt interessant, wenngleich eine Manifestation dieser zerrissenen Welt. Danke für den Hinweis!

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
literatur.social

The gateway into the fediverse for authors and all people interested in literature.

Der Einstieg ins Fediverse für Autor*innen und Literaturmenschen ...