Neuere anzeigen

Heute war ich an der - wir haben 2 in der Nähe ( leider beide eher Auto- als Fahrrad-Entfernung ).

Zwiebeln und Apfelessig habe ich auch gleich mitgenommen, Kartoffeln haben wir aktuell genug von der .

Alles und ! Eine unglaubliche !

Mit denke ich in erster Linie daran z.B. zu einem Hofladen zu gehen und dort die angebotenen Lebensmittel einzukaufen.

Aber das geht auch mit und digitalen Güter und es macht auch dort Sinn! z.B. direkt von der wie es @TQ in ihrem Blog vorschlägt: glowpen.eu/kultur-rette-sie-we

Oder Bücher direkt von der ? @viennawriter mit ihrem fällt mir dazu ein. Gern weiter ergänzen!

- Essen - mehr Details:

1. Brot - , backe ich selber; , und sind vorhanden
2. Eier - Unsere legen in der Regel täglich welche (~3-6).
3. Rapsöl - kann ich lokal bei einer - in kleinen oder großen Mengen.

Zeige Konversation

Was damit (und eigentlich auch sonnst oft) gut funktioniert: in Scheiben schneiden, und die dann in der Pfanne anwärmen / "braten"
-> Sie bekommen dann so einen karamellig-süßlichen Geschmack. Ein bisschen wie .

(Bez. hab ich auf die Schnelle keine Quelle, aber ggf. würde ich eine finden, die mir zur nächsten Saison eine paar Meter davon aussäht).

2/2

Zeige Konversation

Warum essen wir eigentlich keine ?

Also, in Form von (raffiniert) essen wir massig davon, aber die Frucht selbst?!

Ich hab mal ein Stückchen probiert, ich würde sagen, es ist wie von Konsistenz und Süße wie ein Apfel nur ohne den Apfel-Geschmack.

Die Zuckerrübe wächst bei uns (ich kann dir bei einem kurzen Spaziergang mehrere Äcker zeigen!) , also ideal für !

...und eine Community drumherum kann auch entstehen.

Wenn ich als meine eigenen Bücher im eigenen (oder bei LeanPub) verkaufe, dann kann ich meine Musik auch bei der Künstlerin !

-> mein nächstes ToDo.

.

2/2

Zeige Konversation

Ich mache grade -Brot! Das Getreide dafür - und kommt vom in der Region. Der Sauerteig entstand eher spontan, weil Getreidebrei nicht gegessen wurde ☺. ( ich hab aber auch Vorrat im Kühlschrank! )

Getreide ist für mich - neben Milch - DAS Beispiel für - hab ich in meiner Kindheit schon mit meinen Eltern gemacht!

Auch ein Schritt auf , dass ich das Brot-Rezept mal aufschreibe / publiziere.

kommt auch von @viennawriter !

Unter anderem weil sie ein -Buch gemacht hat und einen Ticket-Shop zum aufgemotzt hat! Wie geil ist das denn!?
-> Dieser ermöglicht mir und anderen auch im Digitalen das !

(wobei "lokal" in digitalen Kontext weniger relevant ist. Das "direkt" ist mir aber genau so wichtig!)

ist auch so ein Ding: Super, wenn es den gibt, ich will das haben, das ist mir wichtig. Aber ich bin - für mich und meine Familie - eher für (+), also vom Erzeuger, nicht von einem Laden, wie toll der auch sein mag....
Schwierig....

2/2

Zeige Konversation
literatur.social

The gateway into the fediverse for authors and all people interested in literature.

Der Einstieg ins Fediverse für Autor*innen und Literaturmenschen ...