:

1. Dinge, die ich gerne esse und die sich gut lagern , z.B. im Nachbardorf, Nudelfabrik, ...
2. Mehr davon nehmen, schaffen
3. Freunde + Nachbarn wissen lassen, dass ich diesen Vorrat habe und gern jederzeit davon abgebe - zum Hofladenpreis ( + ggf. Zusätzlich gern ein kleines Trinkgeld.)

Folgen

Warum der Sinn macht:

ist eh gut.
und oft ist “das Richtige tun“ , in diesem Fall , keine Frage von wollen sondern eine Frage von Gewohnheit und Aufwand: klar finde ich das aus der regionalen super.

1/2

· · Web · 1 · 0 · 1

Aber wenn ich grade im Discounter stehe und noch Öl brauche, werde ich es wohl von dort mitnehmen, statt nachher noch 20 km zu fahren.

Wenn ich aber weiß, dass ich einfach bei meiner Nachbarin klingeln kann und das dann von ihr bekomme - ohne extra Aufwand - dann macht es wieder Sinn!

2/2

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
literatur.social

The gateway into the fediverse for authors and all people interested in literature.

Der Einstieg ins Fediverse für Autor*innen und Literaturmenschen ...