Folgen

Nicht vergessen: Gute Beiträge auch zu teilen macht für alle die Timelines besser.

(Favorisieren ist individuell nett, aber für alle insgesamt nicht so wichtig, weil es keinen Algorithmus gibt. Wir sind es selbst, die einander die guten Beiträge in die Timelines schieben, quer durchs Fediverse.)

@frankboehmert und bitte, Ergänzung: man sollte nicht nur gucken, sondern auch schreiben.

@abuerkl Ach na ja, manche Menschen sind schüchterner, aber vielleicht trotzdem gut im Teilen.

(Ich erinnere mich noch mit Grausen an Gruppensituationen als junger Mensch, wo jemand sagte: "Sag doch auch mal was!")

@frankboehmert Danke!

Wir, die wir sind, müssen erst einmal die Mechanismen verstehen – und das mit den drei Timelines.

@LektoratWengorz Das mit den drei Timelines ist so toll!

Und es ist ein richtiges kleines Abenteuer, die Mechanismen des Fediverse zu erkunden. Alle paar Tage geht mir wieder ein Licht auf ...

@frankboehmert Frage dazu: Teilen gibt es nicht wie bei Twitter als "Tweet Zitieren"?

@TorbenSchultz Richtig. Das haben die Mastodon-Entwickler erklärtermaßen mit Absicht so gemacht: Leute sollen miteinander reden, auf Augenhöhe, nicht übereinander, per Drüberkommentar.

Das sind alles so die kleinen Stellschrauben, die hier für eine gute Atmosphäre sorgen.

@frankboehmert OK, danke für die Erklärung. Kann ich mit der Begründung "Augenhöhe/Drüberkommentar" nachvollziehen. Andererseits nutze ich sowas gerne als "Highlighten mit Begründung warum".

@TorbenSchultz
Dann kannst du immer noch die URL des Toots kopieren und in deine Nachricht schreiben. Fast alle Clients zeigen (auf Wunsch) eine Vorschau. Das ist aber kein Boost und wird auch nicht an den Originalautor kommuniziert.
@frankboehmert

@beandev @frankboehmert OK ja, das ginge, aber ich kann mich auch den hiesigen Geflogenheiten anpassen ;-)

@frankboehmert Ich zeige der Autorin / dem Autoren mit einem Stern doch aber trotzdem, daß ich den Beitrag mochte, oder?

@jkanev Favorisieren finde ich selber, wie gesagt, individuell nett.

Die alten Häsinnen favorisieren offenbar nicht so oft. Und klar, einen Beitrag zu teilen heißt ja bereits, dass ich ihn gut finde.

Aber trotzdem favorisiere ich selber noch ziemlich oft ... alte Gewohnheiten ... bin ja selber auch noch , gerade in der dritten Woche ...

@frankboehmert @jkanev ich favorisiere immer alle Mentions, nennt man das hier auch so? Damit ich weiß was ich bereits gelesen habe und was nicht. Ansonsten alle Beiträge die ich gut finde. Ich käme nie suf die Idee Beiträge mit Sternen zu versehen weil mir der Urheber sympathisch ist. Diese Unart hab ich bei Twitter immer gehasst.

@t0fur0cker Ich bin sehr gespannt, wie sich diese Twitter-Welle (von der ich ja ein Teil bin) aufs Fediversum auswirkt. Rauscht sie einfach durch, oder verschiebt sie die hiesige Kultur Richtung Twitter? Ich hoffe, nicht. @jkanev

@frankboehmert @jkanev Bin ja auch einer von drüben. Ich denke dafür das sich hier was verschiebt sind es noch zu wenige. Viele schnuppern ja hier nur rein und machen sich nicht die Mühe sich richtig darauf einzulassen. Für eine echte Verschiebung zu Twitter müssten mehr kommen und auch ernsthaft aktiv werden.
Ausserdem sind ja hier die Mechanismen anders. Sterne geben keine Gewichtung auf Beiträge die anderen gezeigt werden.

@t0fur0cker @frankboehmert Eine gute Idee. Tut mir leid, auf meiner Telefontouchscreentastatur liegen ":" und "e" auf derselben Taste.

@frankboehmert Das ist schon richtig ich hoffe bloß das hier ex Twitter nicht anfangen regelrecht um Boost zu betteln. Eine nervige Angewohnheit von einigen Twitterern

@frankboehmert Wo oder was soll ich jetzt anklicken?
Ich brauche da klare Anweisungen.

@Rex_Banner @frankboehmert
Gute Beiträge teilen leicht gemacht: Lokale oder föderierte Zeitleiste öffnen, Augen zu und nach kurzem Zögern tippen.

@frankboehmert
Und mehr Hashtags verwenden. Die werden nämlich auf den Mastodon Servern besonders gehandhabt, können von den Nutzern gesucht und als eigenständige Timelines in den Clients eingerichtet werden.

@frankboehmert

Leider helfen derartige Texte nicht viel, weil man sie immer und immer wieder jedem Neuling mitgeben muss.

Das ist nicht intuitiv.

Was nicht intuitiv ist, muss geändert werden, damit es inuitiv wird.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
literatur.social

The gateway into the fediverse for authors and all people interested in literature.

Der Einstieg ins Fediverse für Autor*innen und Literaturmenschen ...