»Buchmesse wird Teil eines Kreativfestivals«

Immerhin: -Feeling statt Business-as-usual bei der und den Fortsetzungen in den nächsten Jahren.

faz.net/aktuell/rhein-main/fra

Folgen

Die Buchmesse kommentiert in einer Presseerklärung:

»Die Meldung der Rhein-Main-Zeitung, der Regionalausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 27. Juni 2020, derzufolge die Frankfurter Buchmesse Teil eines großen Kreativfestivals werden soll, in dem auch eine Vereinigung mit Messen aus dem Bereich Games oder auch der Musikmesse stattfindet, bedarf einer Richtigstellung.

Vereinbarungen dieser Art gibt es jedenfalls seitens der Frankfurter Buchmesse nicht.«

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
literatur.social

The gateway into the fediverse for authors and all people interested in literature.

Der Einstieg ins Fediverse für Autor*innen und Literaturmenschen ...