Unser verrät: Vom @SPVerband sowie @tolino_media gibt’s jeweils einen neuen . Und der hier im Haus hat ein neues Feature.

Über all das gibt’s eine mit kompakten 13 Minuten auf die Ohren.

mailchi.mp/786060f00b1d/charak

Soso, die vermeldet:

»Geplant ist, die Frankfurter Buchmesse (14.-18. Oktober 2020) auf dem Messegelände, dezentral in der Stadt Frankfurt am Main und zeitgleich virtuell stattfinden zu lassen.«

Die nächste Online mit @mischa und @viennawriter steht an!

Wann? 29.05.2020, 16:30 -18:00 Uhr
Wo? online (Link folgt bei Anmeldung per Mail)
Kosten? gratis

Ganz gleich, ob es um eine Erzählung, ein Sachbuch den ersten Roman, das x-ste Drehbuch oder die Abschlussarbeit geht, wenn es mit Schreiben zu tun hat, bist Du bei uns genau richtig. Anfänger bis Profis sind mit allen möglichen und unmöglichen Fragen willkommen. ;)

viennawriter.net/blog/online-

Melanie Raabe über kreatives Wachstum:

»Nicht immer nur machen, machen, machen (was wir auch super finden), sondern auch mal ein klein wenig Selbstreflexion einschieben.«

anchor.fm/raabeundkampf/episod

»War doch gar nicht so schwer: Das Wettlesen um den wird in diesem Jahr nicht in Klagenfurt, sondern im Internet stattfinden. Und wie das aussehen soll, weiß man beim ORF auch schon.«

m.faz.net/aktuell/feuilleton/b

Es erscheinen zu viele Bücher? Nun, an zu vielen (erfolgreichen) Autorinnen liegt’s vielleicht nicht:

»Over 80% of published authors quit within 3 books. And that’s published authors — that’s not counting all of the thousands or even millions of aspiring authors out there.«

askanauthor.substack.com/p/wri

Wolfgang Tischer mit einer Referenz und Respekt vor dem Sprechen über Qualitätskriterien und Handwerk in Literatursendungen:

»Man bekam Lust, bei Frau Menasse einen Schreibworkshop zu besuchen, ohne zu wissen, ob sie überhaupt welche gibt.«

❤️

literaturcafe.de/das-literaris

»Big Gerb« – Antisocial.

Ich weiß gar nicht, warum das Teil in letzter Zeit nicht quasi auf Dauerrotation lag.

youtube.com/watch?v=pHcctPTII-

Joanna Penn gibt im Kobo-Writing-Life-Podcast offen zu, dass sie eher einzelne Folgen ständig wechselnder Podcasts (mit gemeinsamen Thema) hört, als einfach Abos abzuspulen.

Damit ist sie nicht allein. Und doch haben erstaunlich viele Podcast-Apps keine brauchbare Episoden-Suche, sondern bieten nur Abos, Abos und Abos.

Da geht noch was.

kobowritinglife.com/2020/04/08

Media Control hat für das Börsenblatt einen Blick auf die Umsätze des Buchhandels mit den aktuell wieder möglichen Ladenöffnungen geworfen.

tl;dnr: Es herrscht verhaltener Optimismus.

boersenblatt.net/2020-04-30-ar

»Zwei Meter Abstand in den Schlangen der Signierstunden? Die Schlange bei Sebastian Fitzek würde bis Darmstadt reichen.«

Oder: »Warum wird die Frankfurter Buchmesse nicht abgesagt?«

literaturcafe.de/warum-wird-di

Wir verabschieden uns hier von unseren Wurzeln und haben die Wortwolken aus den Anfängen des abgeschafft.

Warum? Verrät die aktuelle -Folge 84 dieses Kanals.

buechergefahr.de/84/#eef9a558

Wir diskutieren gern über Buchpreise. Dabei geht es oft um sehr, sehr kleine Beträge.

Dabei sind mehr als 20€ durchaus drin. Pro Kapitel, versteht sich.

springer.com/de/book/978946239

Eigenes Affiliate-Programm & Co.:

»Amazon is still a monster, but some indie booksellers are making it work.«

wired.com/story/coronavirus-bo

Wie herrlich das trieft. *Hach*, was für eine lesenswert launische Kolumne von Dana Buchzik im :

»Feuilletonartikel mit bewährter Bürgertumszielgruppe und überhaupt alles, was zum “prädigitalen Literaturbetrieb” dazu gehört, trügen die Branche durch die Krise, so Stephans fast schon rührendes Fazit.«

54books.de/literaturbetrieb-ve

Mehr anzeigen
literatur.social

The gateway into the fediverse for authors and all people interested in literature.

Der Einstieg ins Fediverse für Autor*innen und Literaturmenschen ...