Sinnfragen lösen eine existenzielle Krise für den Protagonisten des Romans ›Der Mann, der vor Lachen weinte‹ aus. Und gerade deswegen spielt er noch einmal eine ganze lange letzte Nacht hindurch auf der Klaviatur des Lebens.

t1p.de/67nz

Feuersbrünste, Orkane und Überflutungen richten verheerende, irreparable Zerstörungen an.
Der Ruf, das Leben neu zu denken, gewinnt in den Industrienationen an Einfluss.
›Der Stoff, aus dem wir sind‹ zeigt die Vernetzung des Menschen als Teil der Natur.

t1p.de/pnem

›Berlin Heat‹ ist ein Großstadtthriller und Berlin-Roman am Puls der Zeit. Darin jagt Autor Johannes Groschupf seinen etwas täppischen (aber nicht unsympathischen) Protagonisten von einer katastrophalen Situation in die nächste.

t1p.de/tzj1

Fulminanter Auftakt zu einer geplanten Trilogie: ›Das Land der Anderen‹ von Leïla Slimani verknüpft auf beeindruckende Weise Kolonialgeschichte und Familienhistorie, kulturelle Gegensätze und die Suche nach den eigenen Wurzeln.

t1p.de/j1kv

Man schreibt das Jahr 1519: Fünf Segelschiffe starten im Auftrag der spanischen Krone zu einer Fahrt ins Ungewisse. Mit dabei: Hannes aus Aachen.
In einer Mischung aus Fakten und Fiktion schildert Eine Geschichte des Windes ein Abenteuer auf See aus der Zeit der Segelschiffe und der großen geographischen Entdeckungen.

t1p.de/p5ik

Das Kinderbuch ›Undercover Robot‹ spielt mit der Idee, wie es wohl wäre, als undercover unter Menschen zu weilen ...

t1p.de/xsp5

-fiction

Roman | Laurent Binet: Eroberung

Laurent Binet entwirft in ›Eroberung‹ mit großer Fabulierlust eine Alternativgeschichte des frühneuzeitlichen Europas, indem er die Rollen der Kolonisatoren und Kolonisierten vertauscht …

t1p.de/m4bv

›Eurotrash‹ entpuppt sich als erbarmungslose Familienaufstellung, als Abrechnung mit einer haarsträubenden Verlogenheit. Scharfsinnig und mit maliziösem Witz entlarvt Christian Kracht symbiotische Verbindungen und menschliche Abgründe.

t1p.de/pmu8

Fast täuscht die Farbigkeit von ›Die Lethargie‹ darüber hinweg, dass darin ein ernstes Thema steckt: Verpackt in eine -Geschichte, die einen bitteren Nachgeschmack hinterlässt, schildert Prado Probleme des modernen Lebens ...

t1p.de/6x1n

›Wie man eine Raumkapsel verlässt‹ erzählt keine kitschige Liebesgeschichte. Es schildert, wie das Leben für zwei Teenager nach Schicksalsschlägen weitergeht: In schwierigen Zeiten geben oft einfache Dinge halt.

H. C. (Hans Carl) Artmann war einer der letzten Dichter, der um des Dichtens willen lebte und dessen Kunst das Lebenszentrum war. Heute jährt sich sein Geburtstag zum 100. Mal

t1p.de/73bm


[Foto: Gert Chesi H. C. Artmann, CC BY-SA 4.0]

Roman | Simone Buchholz: River Clyde

River Clyde ist das zehnte und, wie es aussieht, letzte Abenteuer für eine Frau, wie man sie in der aktuellen deutschen Spannungsliteratur kein zweites Mal findet.

t1p.de/uss3

»Die Texte in ›Dieses makellose Blau‹ sind von ausnehmender Schönheit und sprachlicher Eleganz. Sie nehmen uns in sehr unterschiedliche Welten mit: ländliche und städtische, auf Autofahrten, in stille Gärten und nächtliche Wohnungen«

t1p.de/zue5

Heute Abend läuft auf arte der Dokumentarfilm ›Alkohol – Der globale Rausch‹.
Wir haben uns mit Autor und Filmemacher Andreas Pichler über das Thema unterhalten – mit dabei: Daniel Drepper (Correctiv) und Mariann Skar (Eurocare)

t1p.de/dg4u

Wenn die rosarote Brille zu Bruch gegangen ist und aus Liebeskummer geworden ist, dann fühlt sich das an, wie ein ›Elefant auf der Brust‹. So treffend beschreibt es der gleichnamige Roman von Lucia Zamolo.

t1p.de/jjxf

Bruno Duhamel gelingt mit ›Niemals‹ etwas Außergewöhnliches: Er legt seiner Geschichte das Thema des Klimawandels zugrunde und geht auf dessen reale Folgen ein, ohne die Schilderung mit Ernsthaftigkeit zu erdrücken.

t1p.de/ffqh

#Klimawandel

Mit ›Insel der verlorenen Erinnerung‹ gelingt Yoko Ogawa eine eindringliche Parabel, die vor autoritären Tendenzen und Überwachungsfantasien warnt.

t1p.de/st6t

Sachbuch | Patrick Baty: Die Farben der Natur

Fast 300 Seiten, über 700 farbige Illustrationen, Farben über Farben – und das alles mit System und wissenschaftlichem Hintergrund: Dieses Buch führt ein in eine Welt der »unglaublichen Farbenvielfalt der Natur.« Und in die Anfänge der Farbbestimmung.

t1p.de/7gad

Das kleine Büchlein ›Tell‹ ist als Leporello im Leineneinband gestaltet und erzählt anhand von Piktogrammen die Geschichte von Wilhelm Tell. Es lädt vor allem ältere Kinder zum Philosophieren und Erzählen ein.

t1p.de/8w3z

Ältere anzeigen
literatur.social

The gateway into the fediverse for authors and all people interested in literature.

Der Einstieg ins Fediverse für Autor*innen und Literaturmenschen ...