Doch, jetzt weiß ich es: Ich verbringe als Autor nicht genug Zeit in Twitter! 😂

Zeige Konversation

Wozu ich hier posten soll ist mir nicht ganz klar.

Es ist ärgerlich, wenn PoD-Anbieter dem Autor nicht die Möglichkeit geben, ein Probeexemplar vor der Veröffentlichung zu bestellen.
Man findet immer wieder einen Fehler, wenn man das fertige Buch in Händen hält. LULU macht das besser!

Manche Tipps für Autoren kosten Zeit! Der bedingte Trennstrich (nur sichtbar am Zeilenende) wird für MS-Word als Strg+Minuszeichen beschrieben. Mist! Funktioniert nicht. Es ist Strg+Bindestrich, für Selfpublisher eine gute Funktion.
@chip @SPVerband

Schreibblockade? Das ich nicht lache! Wenn ich Lust habe zu schreiben, dann schreibe ich, wenn nicht, dann nicht. Schreibblockaden können nur Autoren haben, die davon leben (wollen?). Herr Suter und Frau Allende können mich beneiden!

Manchmal, wenn ich Marketing-Tipps für Autoren lese, denke ich, ich lebe im falschen Universum oder ich mache alles falsch. Vielleicht haben aber auch so manche Tippgeber keine Ahnung von SP-Werbung. Ich weiß es nicht!

Ein Tipp in Twitter war einmal, in Antiquariaten Uralt-Bücher, deren Inhalt nicht mehr urheberrechtlich geschützt ist, zu kaufen und sich von ihnen inspirieren zu lassen. Der Zwerg auf den Schultern des Riesen sieht weiter als der Riese Zwinkerndes Gesicht

Schreiben als Hobby darf Geld kosten. Das haben Hobbys so an sich. Als Hobby mache ich Kunst und Gartenarbeit. Für das Schreiben wäre mir das zu wenig. Ich erwarte zumindest, dass meine Kosten als Autor gedeckt sind.

Wer als Autor in ihm erotisch fremden Gefilden Erfahrungen machen möchte, kann dies in Second Life gefahrlos tun. Programm herunterladen, Avatar und Namen wählen und ab geht´s. Auch im Bereich Fantasy interessant. Nein, ich bekomme keine Provision 😆

Recherchetipp für Autoren: Du willst wissen, wie es ist, ein anderes Geschlecht zu haben, wie ein Sub tickt, wie Rollenspiele funktionieren? In Second Life kannst du es ausprobieren. Dort kannst du jung/alt usw. sein. In SL ist die Immersion groß.

Recherche für Autoren, z.B. über BDSM, ohne sich Schläge einzuhandeln oder jemand peitschen zu müssen? Second Life ist dafür geeignet. Morgen werde ich für Fragen als Baldur Bellios gegen 20 Uhr dort zu treffen sein.

Lektorieren ist mühsam! Jedes Detail nachschlagen, wo befinden sich die Protagonisten, ist es logisch, was da steht, stimmt die Zeit? Ich mache das gerade bei meinem eigenen Roman. DARAUF darf man nicht verzichten, will man Geld sparen!

Schreibe ich aus Hobby, will ich Freude und Spaß und bezahle dafür. Sehe ich es als berufsähnlichen Job, so will ich nichts dafür bezahlen und erwarte Gewinn, sehe ich mich als Kleinunternehmer, so investiere ich in der Hoffnung auf Erträge.

Ich habe es in meinen Büchern schon hinbekommen, dass ich die Wassermusik Bach untergeschoben und Bad Krotzingen in die Rheinwiesen (2.Weltkrieg)verlegt habe. Wenn ich glaube, etwas zu wissen, dann recherchiere ich nicht und das ist gefährlich. Immerhin habe ich so einen Vorsatz für 2020: JEDE Tatsachenfeststellung wird jetzt gecheckt!

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass das Forum hier ziemlich tot ist. OK, ein wenig tot sein, das geht schlecht. Es beginnt schon damit, dass die Begrüßung hier in Englisch ist, obgleich das Forum sich an Deutschsprachige richtet. Nun ja, ich werde hin und wieder hier vorbeischauen, vielleicht erweckt es irgendein Heiliger zum Leben.

Ich liebe Gedichte. Einige sind nicht zu übertreffen:
La vida son los ríos
que van a dar a la mar
que es el morir.
Jorge Manrique
Das Leben sind die Flüsse
die ins Meer münden
welches das Sterben ist.
de.wikipedia.org/wiki/Jorge_Ma

Wenn mir eine LIteraturagentur schreibt, dass sie drei bis vier Monate für die Prüfung meines Manuskriptangebots braucht, dann werte ich dies als Absage.

Witzig! Wenn Autoren an Autoren in einem Autorenforum Bücher verkaufen wollen.😂

Warum werde ich den Eindruck nicht los, dass man an Selbstverlegern mehr Geld verdient als Selbstverleger an Honoraren einstreichen?

Wenn die FB-Werbung endet, werde ich ein klein wenig Geld in Google investieren. Das habe ich schon einmal bei einem Roman getan - ohne Erfolg. Mal sehen, ob es Wirkung hat, wenn ich dieses Mal den Adressatenkreis stärker eingrenzen kann. Weder in FB noch in Google werde ich versuchen Bücher direkt zu verkaufen.
Ich werde euch berichten, wie es läuft.

Mehr anzeigen
literatur.social

The gateway into the fediverse for authors and all people interested in literature.

Der Einstieg ins Fediverse für Autor*innen und Literaturmenschen ...