Warum werde ich den Eindruck nicht los, dass man an Selbstverlegern mehr Geld verdient als Selbstverleger an Honoraren einstreichen?

Wenn die FB-Werbung endet, werde ich ein klein wenig Geld in Google investieren. Das habe ich schon einmal bei einem Roman getan - ohne Erfolg. Mal sehen, ob es Wirkung hat, wenn ich dieses Mal den Adressatenkreis stärker eingrenzen kann. Weder in FB noch in Google werde ich versuchen Bücher direkt zu verkaufen.
Ich werde euch berichten, wie es läuft.

... und bis jetzt, Montag 11.11. hat sich immer noch nichts getan. Man wird sehen.

Bislang hat sich keinerlei Ergebnis, also kein Verkauf, bei Amazon ergeben. Zu Amazon führt der Link der FB-Anzeige. Ich habe nicht erwartet, dass Hunderte mein Buch kaufen. An drei, vier Käufer habe ich dabei schon gedacht. Mittlerweile komme ich zu der Überzeugung, dass FB-Werbung mit begrenztem Budget für Autoren sinnlos ist. Verteilen die die Anzeige trotz Eingrenzung nach dem Zufallsprinzip oder wird sie hauptsächlich von Suchprogrammen aufgerufen?

Ich mache gerade den zweiten Anlauf mit FB, um mein Buch zu bewerben. Der erste Anlauf war erfolglos (ich hatte weder Preis noch einen Link zu Amazon angeboten). Im zweiten Anlauf ist beides enthalten; zudem sind neben dem Cover noch Fotos, die den Inhalt zeigen sollen und ich habe mir bei der Adressateneingrenzung mehr Mühe gegeben. Ich werde berichten, ob die Werbung etwas bringt.

Ein tolles Weihnachtsgeschenk, um das man jetzt schon Oma, Opa oder Eltern bitten kann: Eine Familienbiografie schreiben. Das kostet bei den großen PdD-Anbietern fast nichts und ist einfach zu machen. Sollte jemand in der Nähe von Pfinztal wohnen, am 18.11. mache ich dazu eine Veranstaltung (kein Eintritt!). Schickt mir eure Großeltern! 😎

Bin ich hier eigentlich der einzige Greis (1948 geboren) oder gibt es hier auch Altersgenossen? 🤔

Ich bin neu hier. Also muss ich alle um Vergebung bitten, wenn ich mich zu Beginn etwas tapsig anstelle. Danke schon mal im Voraus.😘

literatur.social

Der Einstieg ins Fediverse für Autor*innen und Literaturmenschen ...